Wolfsmutter.com - Abenteuer Feminismus
Ein Frauen-Portal zu neuen Wegen, abseits der Nebenstraßen!

KALENDER

Chronik für das Jahr 1984

01.01.
Die am 12. Dezember 1983 verhafteten Vertreterinnen der inoffiziellen DDR-Friedensbewegung, Bärbel Bohley und Ulrike Poppe, treten mit Jahresbeginn in einen Hungerstreik. Sie demonstrieren damit ihre feste Absicht, sich nicht in den Westen abschieben zu lassen. Beide verweigerten die ihnen nahegelegte Antragstellung für eine Übersiedlung.

13.01.
Bei den Eiskunstlauf-Europameisterschaften in Budapest gewinnt Manuela Ruben (München) überraschend die Silbermedaille hinter Katarina Witt aus der DDR.

29.01.
Ihren fünften Weltmeistertitel erringt die DDR-Eisschnelläuferin Karin Enke aus Dresden. Die 22jährige gewinnt bei den 42. Vierkampf-Weltmeisterschaften in Deventer (Niederlande).

19.02.
Griechenlands Kulturministerin Melina Mercouri demonstriert während ihres Berlin-Besuchs vor dem Gefängnis in Moabit für die Entlassung ihres Landsmannes Minas Kontos aus der Abschiebehaft.

04.03.
In dem französischen Wintersportort Chamonix gehen die ersten Biathlon-Weltmeisterschaften der Frauen zu Ende. Bei den am 1. März begonnenen Wettkämpfen ist Verena Tschernikowa aus der Sowjetunion mit drei errungenen Goldmedaillen erfolgreichste Teilnehmerin.

20.03.
Ingrid Berg, die Nichte des DDR-Ministerpräsidenten, trifft mit ihrer Familie in Gießen ein, nachdem sie im Februar in der Prager Botschaft der Bundesrepublik Zuflucht gesucht hatte.

24.03.
Bei dem am Vortag begonnenen Eisschnellauf-Länderkampf zwischen der UdSSR und der DDR auf der Hochgebirgsbahn Medeo bei Alma Ata (Kasachische SSR) erreicht Andrea Schöne aus der DDR mit 171,669 Punkten im Großen Vierkampf neuen Weltrekord.

25.03.
Bei den Eiskunstlaufweltmeisterschaften in Ottawa (Kanada) siegt Katarina Witt aus der DDR im Einzel.

03.04.
Die Bundestagsabgeordneten der Grünen wählen erstmals nur Frauen in die Sprecherämter.

08.04.
Durch den Selbstmord einer Patientin des Arztes Julius Hackethal (1921-1997) wird in der Bundesrepublik die Diskussion um humanes Sterben erneut entfacht. Hackethal hatte der Frau das notwendige Gift überlassen.

09.04.
Los Angeles:  Shirley McLaine erhält den Oscar für die beste Darstellerin.

10.04.
Auf Antrag von drei Klägerinnen aus der Bundesrepublik Deutschland legt der Europäische Gerichtshof fest, daß Frauen, die im Beruf Männern gegenüber diskriminiert werden, Anspruch auf Schadensersatz haben.

17.04.
Eine Londoner Polizistin wird während einer Demonstration gegen den libyschen Revolutionsführer Umar Muammar El Gaddafi in der britischen Hauptstadt durch Schüsse aus dem libyschen Volksbüro getötet, zehn Demonstranten werden verletzt. Daraufhin bricht Großbritannien die diplomatischen Beziehungen zu Libyen ab.

13.05.
Zum Muttertag versammeln sich in Bonn etwa 15 000 Frauen unter der Losung Nicht nur Blumen, sondern Rechte fordern wir.

23.05.
Kristin Otto aus der DDR schwimmt in Magdeburg die 200 m Freistil in 1:57,75 min und damit neuen Weltrekord.

27.05.
In Sotschi (UdSSR) gelingt der sowjetischen Athletin Natalja Lissowskaja mit einer Weite von 22,53 m ein neuer Weltrekord im Kugelstoßen.

07.06.
Preisträgerin des von der Stadt Homburg zum zweiten Mal vergebenen Hölderlin-Preises wird die Lyrikerin Sarah Kirsch.

08.06.
Die Bundesregierung beschließt die Gründung einer Stiftung "Mutter und Kind - Schutz des ungeborenen Lebens", die notleidenden Müttern im Einzelfall bis zu 5.000 DM Unterstützung gewähren soll.

28.06.
Die Bundesregierung in Bonn beschließt die Gründung einer Stiftung Mutter und Kind - Schutz des ungeborenen Lebens zur Unterstützung schwangerer Frauen.

01.07.
Den Frauen in Liechtenstein wird das Wahlrecht nicht länger vorenthalten.

08.07.
Bei den All-England-Tennismeisterschaften in Wimbledon gewinnt Martina Navratilova (USA) zum fünften Mal den Titel in den Einzelwettbewerben.

06.09.
Das Arbeitsgericht Hamm bewilligt zwei Frauen Schadenersatz dafür, daß ihre Bewerbung um einen Arbeitsplatz aufgrund ihres Geschlechts abgelehnt wurde.

10.09.
Martina Navratilova ist Siegerin im Einzel der diesjährigen offenen US-Tennismeisterschaften im New Yorker Flushing-Meadow-Park.

02.10.
Schweiz: 13 Jahre nach der Erlangung des Frauenwahlrechts wird zum ersten Mal in der schweizerischen Geschichte eine Frau in den Bundesrat, die siebenköpfige Regierung der Eidgenossenschaft, gewählt. Elisabeth Kopp von der Partei der Freisinnigen Demokraten übernimmt das Justiz- und Polizeidepartement.

09.10.
In Karlsruhe wird Monika Wulf-Mathies im Amt als Vorsitzende der Gewerkschaft Öffentliche Dienste, Transport und Verkehr (ÖTV) bestätigt.

10.10.
In der süditalienischen Ortschaft Polistena befreit die Polizei eine 32jährige Frau, die nach eigener Darstellung von ihrer Familie zwölf Jahre lang in einem dunklen Wandschrank gefangengehalten worden war, weil sie mit einem jungen Mann geflirtet hatte.

12.10.
Brighton: Margaret Thatcher entgeht knapp einem Bombenattentat der IRA

15.10.
Mit Irmgard Wohler wird in Wuppertal eine Politikerin der Grünen zur Bürgermeisterin gewählt.

31.10.
Neu-Delhi: Die indische Premierministerin Indira Gandhi wird von ihren Leibwächtern ermordet.(*19.11.1917, in Allahabad). Gandhi trat 1938 dem indischen Nationalkongress bei und wurde 1959 dessen Präsidentin. Von 1964 bis 1966 war sie Informationsministerin, 1966 wurde sie Ministerpräsidentin des bevölkerungsreichen mittelasiatischen Staates und zugleich Vorsitzende der Kongresspartei. 1977 trat sie nach einer Wahlniederlage von dem Posten zurück. Obwohl ihr der Vorwurf der Korruption und des Machtmissbrauchs gemacht wurde, gelang ihr 1980 ein glänzendes Comeback. Indira Gandhi wurde ein Opfer der ethnischen Konflikte im Vielvölkerstaat Indien.

02.11.
Nach 17jährigem Exil im westlichen Ausland kehrt Swetlana Allilujewa Peters, die Tochter des ehemaligen sowjetischen Staats- und Parteichefs Josef W. Stalin, in die UdSSR zurück.

02.12.
Gegen die Einführung eines Elternurlaubs und die Erweiterung des Mutterschutzes stimmt die Mehrheit der schweizerischen Bevölkerung in einer Volksabstimmung.

06.12.
Die Hochspringerin Ulrike Meyfarth wird in München zur Sportlerin des Jahres gewählt.

06.12.
Nach einer Folge von 74 Siegen wird Martina Navratilova (USA) von ihrer ehemaligen Landsfrau aus der Tschechoslowakei, Helena Sukova, bei den offenen australischen Tennismeisterschaften in Melbourne geschlagen.

10.12.
Den gemeinsam von ZDF und der Stadt Mainz gestifteten Titel Stadtschreiber(!) erhält Gabriele Wohmann während einer Feierstunde im Gutenberg-Museum in Mainz.

Es gibt 3788 Einträge in unserer Datenbank

Wolfsmutter.com: nach oben
Ventolin online ventolin store. Cheap online meds buy