Wolfsmutter.com - Abenteuer Feminismus
Ein Frauen-Portal zu neuen Wegen, abseits der Nebenstraßen!

KULTUR

Filter
  Genre

Seven Sisters

Milenasong

 Milenasong : Seven Sisters Milenasong alias Sabrina Milena verbrachte ihre Kindheit in Deutschland und ihre Jugend in Oslo, wo sie auch das erste Mal den Aufnahmeknopf ihres Vierspurrekorders drückte. Es folgten Kunstschulen in England und Berlin, und während all der Jahre lief das Magnetband mit. In Kleinstauflagen brachte sie mehrere liebevoll gestaltete CDs unters Volk, bis 2005 die 10″-EP »Can’t Tape Forever« erschien, auf der jetzt das Debütalbum folgt. Aufgenommen wurde »Seven Sisters« in London, unter anderem mit Dark Captain/Light Captain, und in Berlin von Bernd Jestram (Tarwater) und dem Psychfolk-Pionier Jeff Tarlton.
Milenasong webt einen Schal aus norwegischer Folklore und englischem Folkrock, in ihren Arbeiten vereint sie Unschärfe mit kristalliner Klarheit, ihre Verwandten in der Musikgeschichte sind His Name Is Alive, Sandy Denny, Roy Harper und Vashti Bunyan. So entspinnen sich auf »Seven Sisters« Szenarien zwischen Traum und Wirklichkeit, die Gesangslinien flattern wie Augenlider im Schlaf, und Milenas außergewöhnliche Stimme ist sich selbst Chor genug.

erschienen 01/2007 bei Monika Enterprise
Vertrieb: Indigo
€ 14,00 CD/LP
Genre: Elektronik Folk

Sometimes Alone

Maria Baptist

 Maria Baptist : Sometimes Alone Maria Baptist ist in einer sehr musikalischen Familie aufgewachsen und begann im Alter von 6 Jahren mit dem Klavierspiel. Wenig später kamen Musiktheorie und Komposition hinzu. Zunächst studierte sie Klassik, dann Jazz-Piano und anschließend Komposition an der Hochschule für Musik Hans Eisler in Berlin und an der New School in New York. Die Besonderheiten im Spiel und in den Kompositionen von Maria Baptist finden sich in der musikalischen Verbindung der Welten des Jazz und der Klassik, welche mit erstaunlicher Leichtigkeit und einem nur äußerst selten anzutreffenden Selbstverständnis erklingen.

Maria Baptists Soloalbum besticht durch eine wunderbare Palette an Klangfarben, Ausdruckskraft und Spielfeude. Ihre Kompositionen sind zupackend, melancholisch, einprägsam. Eine Künstlerin, die ihre eigene Tonsprache am Piano gefunden hat!

erschienen 12/2006 bei maria baptist music - mbm
Vertrieb: maria baptist music - mbm
50:22 Minuten
€ 14,90 CD
Genre: Jazz

Expressionzz

Jocelyn B. Smith

 Jocelyn B. Smith : Expressionzz Die Schönheit der Welt liegt im Reichtum ihrer Facetten! Dieses Credo, der häufig als »Gesamtkunstwerk« betitelten afroamerikanischen Ausnahmeerscheinung Jocelyn B. Smith, wird in ihrer Produktion Expressionzz erfahrbar. Es ist die expressive Authentizität von Jocelyn B. Smiths, die diesem Projekt seinen Namen gibt.
Ihr elftes Album Expressionzz reflektiert die Impressionen einer Musikerin, deren Schaffen und Herkunft sowohl musikalische, als auch kulturelle Grenzen überschreitet. Um Facettenreichtum geht es in Expressionzz. Nicht nur musikalisch, sondern auch inhaltlich. Die Texte der zum größten Teil von ihr selbst geschriebenen und komponierten Songs entspringen der Auseinandersetzung mit der Betrachtung der Welt anhand der Bibel. Musikalisch erlebt man Expressionzz als Crossover-Werk. Es enthält feinfühlig zusammengeführte Elemente aus Poetic- Jazz, Soul, Gospel, Funk und Klassik. Gespickt mit Eindrücken orientalischer und afrikanischer Begegnungen lädt die Musik auf eine Reise ein, die Raum lässt, eigenen Erfahrungen und Vorstellungen eine Gestalt zu zeichnen.

erschienen 11/2006 bei Blondell Productions
Vertrieb: Soulfood Music Distribution
€ 21,00 Digipak (= CD + DVD)
Genre: Jazz Soul

Weißes Land

Ulrike Haage

 Ulrike Haage : Weißes Land Regen prasselt auf eine Jurte in einem Indianerdorf bei Santa Fe. Zwischen Laptop und Mischpult stehend, streckt Ulrike Haage ein Aufnahmegerät dem Dach entgegen. Sie wird das Prasseln später elektronisch verfremden und in facettenreiche Kompositionen ihres berührenden Flügel-Spiels einweben. »Weißes Land« wird dieses Spiel heißen und zum akustischen Herumreisen einladen. Einladen zu einer intensiven Exkursion durch eine Klangwelt mit fließenden Grenzen aus Klassik, zeitgenössischem Jazz und Ambient-Musik. Intoniert durch eine Pianistin, die den Deutschen Pop als Keyboarderin der Rainbirds genauso prägte wie das experimentelle Hörspiel oder den Jazz. Zahlreiche Erfolge, ProjektpartnerInnen und Auszeichnungen, darunter der Deutsche Jazzpreis 2003, belegen das. Mit ihrem zweiten Solo-Album bewegt sich die vielseitige Stimmungskünstlerin nun mit fließender Dynamik durch ein »Weißes Land«, in dem sie sich selbst gefunden hat.

»Mit dieser Platte fokussiere ich mich auf mein zentrales Ausdrucksmittel, den Flügel, und zeige, was ich bin.« (Ulrike Haage)

erschienen 10/2006 bei Content Records
Vertrieb: Edel
65:18 Minuten
€ 16,95 CD
Genre: Elektronik Jazz

Life of a Heartbreaker

Scream Club

 Scream Club : Life of a Heartbreaker Während der letzten Jahre eroberten Cindy Wonderful und Sarah Adorable die (Queer-)Welt beinahe im Sturm. Ihre Songs berühren Herz, Hirn und Körper und sind von Musikgenres wie Electro, Hip-Hop, Pop und Punk beeinflusst. Nach drei Europatourneen und zahlreichen Auftritten in der USA hat sich rund um Scream Club aus Olympia, Washington mittlerweile eine große Fangemeinde gebildet. Auf ihrem zweiten Album sind unter anderem GästInnen wie Peaches zu hören.

Tracks:
1. Life of a Heartbreaker (feat. Electrosexual) / 2. Protege [Genuine Guy Remix] (feat. Nicky Click) / 3. I'm Going Crazy / 4. You Make Me Smile (feat. Nicky Click) / 5. Fine As Fuck [Joey Casio Remix] (feat. Peaches) / 6. Drunk / 7. Spit and Glitter (feat. Rhani Remedes) / 8. Internationale / 9. How Bad (feat. Nicky Click) / 10. Intoxicating (feat. Busdriver, Existereo, Life Rexall & AWOL One) / 11. On My Mind (feat. Tender Forever & The Seamstress) + Fine As Fuck [Ben Adorable Goth Disco Remix] (feat. Peaches)

erschienen 10/2006 bei Crunks Not Dead Records
Vertrieb: Alpha Pup Records
€ 17,82 CD
Genre: Hip-Hop Rock

Unta

Suden Aika

 Suden Aika : Unta Suden Aika: »Zeit der Wölfe«. Dieses Gipfeltreffen vier herausragender Sängerinnen eröffnet ein neues Kapitel in der finnischen Vokalmusik. Inspiriert von der Mystik und dem literarischen Schatz des alten Kalevala-Epos entstehen mit eigenen Texten und Kompositionen bewegende Geschichten in atemberaubenden Stimmgeflechten. Im Zentrum dieses Vokalquartettes steht die Sängerin und Komponistin Tellu Turkka, die mit ihrem kraftvollen, kehligen Gesangsstil Anfang der 90er Jahre für den internationalen Erfolg der Ethnoband Hedningarna sorgte. 1997 veröffentlichte sie mit »Suden Aika« ihre erste CD unter eigenem Namen. Dies war der Ausgangspunkt für das neue Quartett »Suden Aika«, das 2004 bei uns das gleichnamige Album veröffentlichte. Die Erfahrungen der vier Sängerinnen in verschiedenen Bandprojekten und Chören verbinden sich zu einer neuen und gleichzeitig tiefverwurzelten Vokalmusik. Tellu sagt zu dieser Entwicklung: »Wir möchten, dass unsere Seelen zusammen singen. Deshalb singen wir. Wir stehen in der Tradition der alten RunensängerInnen, diese Tradition lieben und achten wir. Unseren Sound entdecken wir gemeinsam durch Improvisation und Begegnung über die Stimme. Wir tüfteln nicht an detaillierten Arrangements, die Details kommen von selbst - wir öffnen uns und lassen es geschehen...«
Auf ihrem Album “Unta” (Der Traum) beschäftigen sie sich mit den vier natürlichen Elementen. Traditionelle Texte und eigene Lyrik über das Leben in und mit der Natur gepaart mit archaischen und modernen Klängen.

erschienen 09/2006 bei Laika-Records
Vertrieb: Rough Trade Distribution
52:26 Minuten
€ 15,95 CD
Genre: Weltmusik

Reprieve

Ani DiFranco

 Ani DiFranco : Reprieve Jedes Album der Sängerin, Songschreiberin und Gitarristin Ani DiFranco begeistert die ZuhörerInnen von neuem - und ihr aktuelles Album "Reprieve" ist dabei mit Sicherheit keine Ausnahme. Über 12 Tracks hinweg entfacht DiFranco ihre charakteristische Mixtur aus Poesie, Politik und Musik. Ani und der Bassist Todd Sickafoose sind die einzigen AkteurInnen auf dem neuen Album - etwas, das man aufgrund des reichen und vielfältigen Klangs nicht vermuten würde. Zusätzlich zum üblichen Aufgebot an akustischen und elektrischen Gitarren ist Ani auch an Keyboards, Drums und anderen Instrumenten zu hören. Todd steuert nicht nur den Bass bei, sondern auch Wurlitzer, Harmonium, Piano sowie "fakey-bakey" Trompete und Streicher (ganz zu schweigen von der Fahrradpumpe und anderen von Ani geschaffenen Sound-Effekten).
Das entstandene Album beweist einmal mehr ihr großes Talent als Produzentin. Ohne den Druck des Tourens konnte sie sich für das Album die nötige Zeit nehmen, und das Ergebnis ist ein komplexer Klang, der so klar und treffend ist, wie es ihre Texte schon immer waren.

erschienen 08/2006 bei Righteous Babe Records
Vertrieb: Indigo (D) / Hoanzl (A)
€ 17,99 CD
Genre: Folk Rock

The Mischen

Ischen Impossible

 Ischen Impossible : The Mischen Ischen Impossible sind eine HipHop »girl group« aus Düsseldorf. Zwei weibliche MCs und eine Soul Sängerin. Alle Mädchen sprechen und rappen auf Deutsch und jeweils einer weiteren Sprache: Englisch, Jugoslawisch und Russisch. Sie mixen verschiedene Musik Richtungen: HipHop, Dancehall, Reggae und Soul. "Ische" ist ein jüdisches Wort und bedeutet Mädchen/Frau. Wie der Name sagt portraitieren Ischen Impossible Frauen und Mädchen anders als sie allgemein in der westlichen Gesellschaft dargestellt werden: nämlich wie sie in Wirklichkeit sind. Sie sind eine Gruppe für die Leute aber speziell für die Frauen. Jede der Mädchen ist ein eigene Persönlichkeit. Trotz der unterschiedlichen Charaktere passen sie in Sound und Rapstyles perfekt zusammen. Sie sind unterhaltsam und selbstsicher, informativ und politisch. Viele Themen machen das Album relevant für junge Leute allgemein. Es ist Musik für die Clubs, für das Radio, TV und für das persönliche Hörerlebnis. It´s never been done like this before!

erschienen 05/2006 bei DHF Records
Vertrieb: Hoanzl (A) / Groove Attack (D)
ab € 14,95 CD
Genre: Hip-Hop

Das schöne Leben

Britta

Britta: Das schöne Leben »Das schöne Leben« heißt das vierte Album von Britta aus Berlin. Und es scheint, als habe die Band um Sängerin Christiane Rösinger (ehemals Lassie Singers) ihre Grundtraurigkeit diesmal beiseite geschoben, die neuen Stücke sind schneller, fröhlicher, es gibt nur noch eine melancholische Ballade. Inhaltlich geht es kaum noch um die altbekannten Themen wie »Liebe als Konstrukt« oder »Das Elend der Heterosexualität«, sondern eher um Klassenverhältnisse, Prekarisierung und Erschöpfung im Nachtleben. »Wer wird Millionär?« wird da gefragt, ein schönes Leben mit »Champagner, Tanz und Kokain« gefordert, um wenig später aber die bange Frage zu stellen: »Ist das noch Bohème oder schon die Unterschicht?« »Büro Büro« singt das Lob der Nicht-Arbeit, »Ich und Es« modernisiert das unheimliche alte Kinderlied vom »Bucklicht Männlein« als Punkballade, im letzten Stück »Heimi Heimato« werden die Anstrengungen des Nachtlebens thematisiert. »24 Stunden sind kein Tag« entstand bereits 2003 als Titelmelodie für die gleichnamige Theatersoap auf 3sat, für das Album kam eine getragene Cellomelodie dazu. Die Gute-Laune Single »Depressiver Tag« lebt vom interessanten Gegensatz zwischen einer »uplifting« Hitmelodie und dem vermeintlich traurigen Text.
Die Gitarren stürmen nach vorne, Mandolinen und Keyboards geben der Platte etwas Euphorisches, der Bass folgt gerne dem Gesang und erfindet noch ein paar Melodiebögen dazu, das Schlagzeug treibt an und die Stimme hält alles zusammen. Die gewohnt brillianten, diesmal noch gewitzteren Texte stellen immer wieder die alte Grundfrage der Philosophie: Wie soll man leben?

erschienen 04/2006 bei Flittchen Records
Vertrieb: Indigo
40:16 Minuten
€ 16,95 CD
Genre: Pop Rock

Giggles in the Dark - The Remixes

Lesbians On Ecstasy

 Lesbians On Ecstasy : Giggles in the Dark - The Remixes Nach ihrem Debut-Album »Lesbians On Ecstasy« und ihrer einjährigen Tour durch Nord-Amerika und Europa lassen die Lezzies' mit einem Remix Album aufhorchen, das garantiert jede Lesben-Party zum Kochen bringt.

Tracks:
1. Revolt (Le Tigre)
2. Tell Me Does She Love the Bass (Scream Club)
3. The Pleasure Principle (1-Speed Bike)
4. Queens of Hanson Brothers's Noise Mix (DJ Aï)
5. Tell Me Does She Love the Bass [The Jealous Mix] (Sean Kosa)
6. Summer Love - "Everything Was Slo-Mo" (Tracy and the Plastics)
8. Summer Luv (Jody 'The Warlock' Bleyle)
9. Manipulate (Katastrophe)
10. Queen's Struggle [The Poetica Remix] (Ssion)

erschienen 04/2006 bei Alien8 Recordings
Vertrieb: Hausmusik
39:27 Minuten
€ 18,90 CD/LP
Genre: Elektronik Rock

Railroad Tracks

Clara Luzia

 Clara Luzia : Railroad Tracks Clara Luzia halten nichts vom Bügeln. Nichts vom Bügeln von Textilien und schon gar nichts vom Glattbügeln von Musik. Es darf also gehatscht und Töne nicht ganz getroffen werden, so lange das Gefühl dabei stimmt. Goodbye perfection, hello affection! Fragil und mit Lust an der Fehlbarkeit bespielt das Quartett rund um die frühere Alalie-Lilt-Sängerin Clara das schier endlose Feld der Politik des Persönlichen. Mit einer Stimme zwischen den Stühlen und MusikerInnen mit großen Herzen an ihren Tönen. Neben der Grundbesetzung Gitarre/Gesang (Clara Luzia), Piano/Akkordeon (Alexander Nefzger), Cello (Heidi Dokalik) und Percussion/Backing Vocals (Mika Vember) wurden GastmusikerInnen geladen, um an Schlagzeug, Bass, Horn, aber auch Ukulele und Banjo zu unterstützen. Vom intimen Opener „My Body is a Diary" über den Lo-Fi-Stampfer „Something" bis zum mark- und beinerschütternden Pamphlet „Nutrition" - alle werden wissen worum es geht, aber keine/-r wird dasselbe glauben.

erschienen 04/2006 bei Asinella Records
Vertrieb: Hoanzl (A)
€ 13,90 CD
Genre: Folk Pop

Travesías

Susana Baca

Susana Baca: Travesías Mit einem Bevölkerungsanteil von unter 2% stellen SchwarzafrikanerInnen eine Minderheit in Peru dar. Susana Baca gibt dieser Minderheit eine Stimme. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Tradition ihrer afro-peruanischen Landsleute am Leben zu erhalten und mit zeitgemäßen Mitteln fortzuführen. Und auf »Travesías« beweist Susana Baca eindrucksvoll, dass sie inzwischen längst zur Künstlerin von globalem Format herangereift ist. Wie ihre Kolleginnen Mercedes Sosa, Virginia Rodrigues oder auch Cesaria Evora (mit der sie im Übrigen die Angewohnheit teilt, stets barfuß aufzutreten) gelingt es ihr allein kraft ihrer Stimme, HörerInnen überall auf der Welt zu begeistern. Selbst wenn mensch nichts von ihrem Engagement gegen Rassismus und für ein neues schwarzes Selbstbewusstsein weiß, ist mensch hingerissen von ihrer Leidenschaft, der Ausstrahlung und Authentizität. »Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.« Was Gustav Mahler für die Klassik einforderte, erfüllt der Produzent Craig Street, der schon frühere Aufnahmen von Baca im Studio betreute, einmal mehr mit einem gleichermaßen traditionellen wie modernen Unplugged-Sound. Altes und Neues, Vergangenheit und Gegenwart werden hier stimmig ausbalanciert. So verblüfft Susana Baca »Travesías« ein weiteres Mal mit ihrem herzerwärmenden Vokalvortrag. Der Gesang der Frau mit dem krausen Kurzhaarschnitt und den fließenden Samtgewändern trifft auch diesmal wieder mitten ins Herz. Oder um es mit der Los Angeles Times zu sagen: »Ihre Stimme kann die niedergeschlagensten Seelen heilen.«

erschienen 03/2006 bei Luaka Bop
Vertrieb: Rough Trade Distribution
52:49 Minuten
ab € 9,95 CD
Genre: Weltmusik

First Take Second Skin

Katharina Franck

 Katharina Franck : First Take Second Skin »This is me!« Mit diesem Bekenntnis beginnt das neue Album von Katharina Franck. Bei »First Take Second Skin« handelt es sich nicht nur um eine nette Sammlung neuer Songperlen von einer der feinsinnigsten und doppelbödigsten Songwriterinnen Deutschlands, sondern um ein subtiles Selbstporträt in 13 Sequenzen. Sicher verbirgt sich hinter jedem ehrlich gemeinten Kunstwerk ein persönliches Statement, doch ein derart offenes Selbstporträt einer Künstlerin, ist eher die Ausnahme. Katharina Franck hatte noch nie ein Problem damit, mit ihrer Musik Menschen zu erreichen. Schon mit den Rainbirds schrieb sie wunderschöne Popsongs, deren Melodien und Atmosphären selbst beim flüchtigen Hören sofort gleichermassen Ruhe und Auftrieb gaben, deren Tiefgang sich jedoch oft erst beim zweiten Hören herausstellte.
Auf »First Take Second Skin« sagt Katharina vieles, was unerwartete Energien freisetzen kann. Oder aber die Hörerin gibt sich schlicht und einfach der Schönheit der Melodien und der Leichtigkeit ihres Vortrags hin. Gerade die verspielte Unschuld, mit der Gitarre und Stimme einander umgarnen, ist längst zum Markenzeichen Katharina Francks geworden. Zu den Überraschungen dieses Albums gehören die beiden Cover »Good Til Now« (Gillian Welch/David Rawlings) und das herausstechende »Manic Depression« (Jimi Hendrix), das Katharina von innen her auf spaltet und fast zum leichtesten Song des Albums macht. »First Take Second Skin« wirkt wie ein Monolith in der deutschen Pop-Landschaft, weil Katharina Franck damit ganz unterschiedliche, ja fast gegensätzliche Anforderungen an ein Album bedient.

erschienen 02/2006 bei skycap records
Vertrieb: Rough Trade Distribution
50:25 Minuten
€ 15,00 CD
Genre: Pop

Rezension lesen

Nah am Himmel

Elke Voltz

 Elke Voltz : Nah am Himmel Elke Voltz, die Leadsängerin von »Kick La Luna«, stellt mit »Nah am Himmel« ihr zweites Album aus ihrem Soloprojekt Elke Voltz & Melinja´s Circle vor. Eingebettet im akustischen Sound ihrer Band, lässt sie die große Spannbreite ihrer Stimme spielen. Leidenschaftlich, intim, besinnlich und mit dem ihr eigenen Schuss Humor präsentiert sie ihre deutschsprachigen Songs. »Himmelsnah und bodenständig«, sensibel und ausgelassen, das ist der Bogen, den ihre Texte spannen und der durch die Musik zum Schwingen gebracht wird.

»Elke Voltz singt wie eine Löwin, sie kann wie ein einsames Mädchen aus einem Brecht-Theaterstück klingen oder wie die nachtblaue Nightclub-Sängerin in David Lynchs Film »Blue Velvet«« (Joachim Hentschel, Musikjournalist)

»Die CD ist mehr als ein Genuss, sie ist Nahrung für Seele und Geist. Elke Voltz dringt mit ihrer Stimme bis in die hinterste Gefühlsregung hinein, streichelt, weicht auf, regt zum Nachdenken an, kurz - bringt jede Zelle in Schwingung.« (Julia Onken, Autorin)

erschienen 01/2006 bei Eigenlabel
Vertrieb: www.elkevoltz.de
48:33 Minuten
€ 17,00 CD
Genre: Chanson Folk

WahrNehmen - Kraftlieder & Mantren

Arunga Heiden

 Arunga Heiden : WahrNehmen - Kraftlieder & Mantren Arunga Heiden über ihre dritte CD: »Das reine Wahrnehmen, das Öffnen aller Sinne, ist mir in den letzten Jahren zu einem zentralen Anliegen in meinem eigenen Leben sowie in meiner Arbeit mit Menschen geworden. In der Hektik unseres Alltags nehmen wir oft nur oberflächlich oder gar nicht wahr. Dadurch entstehen Missverständnisse, Enttäuschungen, Missachtungen. Im genauen Wahrnehmen, im achtsamen Hinschauen, Erspüren und Erlauschen des Lebens - der Natur, der sichtbaren und unsichtbaren Kräfte, der Rhythmen des Jahreskreises, der Elemente und meines eigenen Seins in Körper, Seele, Herz und Verstand - wächst meine Fähigkeit, ganz da zu sein im Hier und Jetzt, im Augenblick des Lebens. Immer, wenn mir das gelingt, fühle ich mich beschwingt, lebendig, ja - glücklich. Es lässt mich mitgehen, mitschwingen mit dem, was gerade ist. Ich fühle mich als Teil eines Großen Ganzen. Ich fühle mich verbunden und in Liebe zu mir und allem Sein. Die Lieder und Mantren dieser CD wollen dazu einladen, Herz und Sinne ganz zu öffnen und sich zu verbinden, mitzuschwingen, mitzusingen mit den vielfältigen Klängen des Lebens.«
Im ersten Teil der CD geht es um das eigene Sein, um das Ankommen bei mir selbst, das Öffnen meiner Wahrnehmung, das Lauschen in die Stille, aus der der Klang entsteht. Der zweite Teil ist eine Sammlung von Liedern zu den Elementaren Kräften und Schwester Natur. Der dritte Teil führt durch den Jahreskreis mit seiner großartigen Vielfalt aller Aspekte des Lebens.

erschienen 11/2005 bei Eigenlabel
Vertrieb: www.arunga-heiden.de
79:07 Minuten
€ 19,50 CD
Genre: Meditation

Dongora

Regina Lindinger

 Regina Lindinger : Dongora In ihrem Album »Dongora« stellt die Songpoetin, Musikerin und »lebendige Stimme« Regina Lindinger Lieder in »Ursprache«, freie Gesänge und neue Weltmusik vor. Dabei kombiniert sie exotische Klangfarben wie chinesische Kniegeige, Mundorgel, Kürbisflöte, Didgeridoo oder Steeldrum mit klassisch europäischen Instrumenten wie Klavier, Gitarre, Oboe, Viola und Saxophon. Ihr elementarer Gesang vermittelt Gelassenheit und Weite.

»Eine Powerfrau mit Powerstimme! Regina Lindingers Liebe zur Musik lässt sich aus jedem Ton auf dieser wunderbaren CD heraushören. Die elf Stücke haben eine Ursprünglichkeit und Intensität, wie man sie sich öfter wünscht. Regina Lindinger verzichtet auf technische Spielereien, setzt ganz auf ihren tiefen, warmen Gesang und eine sparsame, natürliche Instrumentierung. Man mag die CD gar nicht mehr aus dem Player nehmen ...« (Claudia Hötzendorfer, VISIONEN)

erschienen 10/2005 bei Popeya
Vertrieb: Silenzio Music
55:07 Minuten
€ 19,50 CD
Genre: Meditation Weltmusik

La Beat

Bernadette La Hengst

 Bernadette La Hengst : La Beat Drei Jahre nach ihrem Solodebüt »Der beste Augenblick in deinem Leben« veröffentlicht Bernadette la Hengst ein neues Album. Es nennt sich »La Beat" und das ist es dann auch. Die Musikerin/Schauspielerin/Straßentheateraktivistin/Dozentin/Bookerin und Mutter zaubert die coolsten Glam-Orgien, Offbeat-Revuen und Trash-Dance-Hits aus den mit eigenen Instrumenten bespielten Klangspeichern. Der Sound aus deutschem Pop-Punk/Rock'n' Roll und Beatmusik, mit dem sie in den 90er Jahren mit ihrer Band »Die Braut Haut Ins Auge« zwischen St. Pauli und St. Pölten zu Berühmtheit gelangte, hatte sich schon 2002 in Richtung elektronisch tanzbarer Chansons verschoben. Jetzt hopsen impulsive Elektrofunk-Rhythmen aus der Groovebox und La Hengst predigt zu gesampelten Zitaten wie eine Gospelfurie. Ganz nebenbei beherrscht sie die verschiedenen Tonlagen zu ihren Stimmungen von kämpferisch bis introspektiv. Die Künstlerin aus Bad Salzuflen erfand Anfang der 90er Jahre zusammen mit Frank Spilker, Bernd Begemann und Jochen Distelmeyer die »Hamburger Schule«. Mittlerweile lebt Bernadette la Hengst in Berlin.

erschienen 09/2005 bei Trikont
Vertrieb: Hoanzl (A) / Indigo (D)
€ 17,99 CD
Genre: Elektronik Pop

Axes

Electrelane

 Electrelane : Axes Mit »Axes« machen Electrelane einmal mehr einen großen Bogen um Indierock-Stereotypen und verweigern sich mit jedem Schritt den Erwartungen. Ihr drittes Album spielte die Frauenband aus Brighton in Steve Albinis Studio in Chicago ein. Es wurde live in einer einzigen Session aufgenommen. Das Ergebnis ist Electrelanes bisher souveränstes Werk, das in einem Guss, ähnlich einer Klassikplatte, zu hören ist. »Axes« nimmt das Beste von den beiden Vorgänger-Alben »Rock It To The Moon« und »The Power Out« und fügt es zu einem großen, strahlenden Ganzen. Gelegentlich nähert sich das Werk einer gewissen Popästhetik, ein Eindruck, der durch den zarten Gesang noch verstärkt wird. Dann aber offenbart sich eine donnernde Kraft mit knackigen Metalriffs, scheppernden Pianoparts und treibender Rhythmusarbeit.

Eine einnehmende Melange aus Garagenrock und New Wave-Reflektionen, die in einer Bearbeitung von Leonard Cohens »The Partisan« ihren Höhepunkt findet.

erschienen 05/2005 bei Too Pure
Vertrieb: Indigo
€ 15,49 CD
Genre: Rock

Bastardista

Célia Mara

 Célia Mara : Bastardista Mit ihrem Album bastardista schlägt Célia Mara neue Töne in brasilianischer Diaspora-Musik an. bastardista ist nicht nur Name und Konzept des Albums, sondern eine Entscheidung - ein Weg, sich kompromisslos auszudrücken, den eigenen Bedürfnissen zu folgen und eigene Visionen zu realisieren. bastardista ist die universelle Übersetzung des sich in einer Welt von Fremden zu finden, eine positive Antwort auf Assimilation, Uniformismus oder Traditionalismus. bastardista heißt, den Unterschied zu leben (und zu genießen). Texte, die sich mit der Gegenwart auseinandersetzen - urbane Poesie der Migrationen, Bilder, die zu Klängen werden… Sprachkonstrukte, die einzig der Kommunikation dienen. bastardista bringt den Süden in den Norden - es geht um die essentiellen Dinge des Lebens - Liebe, Religion, Natur, Politik - globale Songs zur kulturellen Individualität. Gesungen wird vor allem portugiesisch, aber auch englisch und französisch.

"Selten klang das Zusammentreffen von brasilianischen Ingredienzien und Elektronik, von Samba, Forro, Afoxé oder Bossa Nova und Groove, von akustischer Gitarre und Loops, von Funk, Arabischem und Pop so selbstverständlich wie hier. " (Anna Bianca Krause, WDR)

erschienen 05/2005 bei Globalista
Vertrieb: Soul Seduction Distribution
51:22 Minuten
€ 16,75 CD
Genre: Jazz Weltmusik

Scream

Sarah Bettens

 Sarah Bettens : Scream Sarah Bettens hat schon mehrfach Gold und Platin für ihre Alben geerntet. Sie hat internationale Hits wie »Not An Addict«, »Believe« und »Almost Happy« geschrieben, und in Konzerten und bei Festivals lagen ihr mehr als sechzigtausend Fans zu Füßen. Das Rolling Stone Magazine und Billboard berichteten über sie und Hits fand passende Worte für ihr unnachahmliches Stimmtalent: »Sarah Bettens’ Stimme klingt wie ein altes silbernes Glockenspiel. Ein rauchiger Schleier legt sich über die blendende Klarheit ihrer Stimme und verleiht ihr einen ganz eigenen Charakter.« Doch ihr aktuelles Album fühlt sich für die berühmte Sängerin und Songschreiberin ein bisschen so an, als sei es das allererste. Das liegt daran, dass die ehemalige Frontfrau der international erfolgreichen Rock-Band K’s Choice nun mit »Scream« ein Solo-Album vorlegt, das zwischen harten Rock-Nummern und Klängen reiner Pop-Seligkeit schwebt, dabei aber zudem auch textlich einiges zu bieten hat, denn Sarah Bettens verdeutlicht auf »Scream« ihren eigenen politischen Standpunkt und packt Themen an, die für junge Leute in aller Welt wichtig sind. Zum Beispiel die erste Single »Not Insane« - für Bettens ein Art »Mini-Protest-Song« -, die sich gegen Engstirnigkeit jener Leute richtet, die Menschen, die anders sind oder einen anderen Lebensstil haben, nicht akzeptieren können.

erschienen 03/2005 bei Flow Records
Vertrieb: Alive
46:00 Minuten
€ 15,95 CD
Genre: Rock

Rezension lesen

zurück  1 2 3 4   weiter
68 CDs

Wolfsmutter.com: nach oben
Ventolin online ventolin store. Cheap online meds buy